2005

In 2005 wurden die umfangreichen Baumaßnahmen auf der Schlossgärtnerei fortgesetzt: Durch den frostfreien Januar errichtete das Bauunternehmen Wehner die Elemente Tenne und Wachturm für den Bibelgarten. Im Frühjahr wurden alle Beete der ehemaligen Schlossgärtnerei vom Bauschutt befreit und erstmalig alle bestellt.

Am 1. Mai 2005 beteiligte sich der CVOL wie jedes Jahr am Volksfest im Schlosspark. Dabei wurde das Schachfeld in der Tenne der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Im Gewächshaus haben wir eine Bastelstraße angeboten.

Mitte Mai wurde das komplette Dachgeschoss des denkmalgeschützten Schlossgärtnerhauses saniert. Es wurde das Dach mit Biberschwänzen eingedeckt, die Dachentwässerung in Kupferblech hergestellt, das gesamte Dachgeschoss wärmegedämmt und der Fußboden im zukünftigen Medienraum erneuert. Sämtliche Baumaßnahmen waren Dank der LEADER+ - Förderung der Gemeinschaftsinitiative der Europäischen Union möglich.

In Eigenleistung wurde das Eisentor samt Säulen an der Mittelbacher Straße errichtet.

Seit April beschäftigt der CVOL zwei MAEs (Eineurojobber). Im Gewächshaus wurden Durchlauferhitzer und Duschen in Eigenleistung eingebaut. Im Jugendhaus konnten die zwei gestohlenen Lautsprecherboxen erneuert werden, da die zwischenzeitlich zivilrechtlich verurteilten Täter einen Teil der Schadenssumme überwiesen hatten.

Die regelmäßigen Veranstaltungen: Musikschule, Sport, Teamerschulung, diverse Kindercamps, Arbeitseinsätze wurden kontinuierlich fortgesetzt.

Der CVOL kooperiert mit dem Deutschen Liederweg, ist seit 2005 Mitglied im Westlausitzer Heidebogen e.V. und Teilnehmer am sächsischen Landeswettbewerb zur Erneuerung landwirtschaftlicher Bausubstanz. Bei diesem Wettbewerb erzielte der Verein einen Landespreis. Die Auszeichnung wurde durch den Staatsminister S. Tillich (SMUL)überreicht.

Die Mitgliederzahl und Spendenbereitschaft blieben im Vergleich zum Vorjahr konstant.

Interessante Links