Die Kaukasusstube

Ein Ergebnis der vielen Reisen ist ein kleines Museum unter dem Namen "Kaukasusstube" in dem alten Umgebindehaus des Ehepaares Mütze in Sebnitz.

Hier finden Sie einige handgefertigte Gobelins direkt aus dem Kaukasus.

Außerdem gibt es viele Fotos von Land und Leuten zu sehen. Beispielsweise können Sie hier einen Schulleiter sehen, der das Modell des Flugzeuges zeigt, in dem im Jahre 1989 eine ganze Schulklasse aus dem Land entführt werden sollte.

Eine Sammlung von Mützen ist zu bewundern. Man kann sie auch gern einmal aufsetzen und sich fotografieren lassen.

Sie können CDs hören mit Gesängen kaukasischer Chöre. Auch Videos sind vorhanden.

Und es gibt eine seltene Sammlung von Gesangbüchern in deutscher Sprache aus dem alten Russland, das Älteste aus dem Jahre 1867 sowie eine Sammlung handgeschriebener Gesangbücher aus der Zeit, in der die Russlanddeutschen nach Sibirien und Kasachstan verbannt worden waren.

Die Kaukasusstube steht Besuchern offen, wenn das Ehepaar Mütze nicht gerade auf Reisen ist. Darum ist es ratsam, sich vor einem Besuch telefonisch anzumelden.

Kaukasusstube
Hertigswalder Straße 20
01855 Sebnitz

Tel. 03 59 71/5 46 69
Interessante Links